Professionelle Kameragurte und was sie mitbringen sollten

Wahrscheinlich bist Du hier gelandet, nachdem Du bei Google nach professionelle Kameragurte und kreative Kameragurten gesucht hast. Wie sind Merabelt Kameragurte?

Du bist Dir nicht sicher wieviel Geld Du für einen Gurt bezahlen solltest? Dann bist Du hier genau richtig!

Offenlegung: Obwohl dies ein gesponserter Testbericht ist, stimme wir nur zu, Produkte zu bewerben, die wir ausprobiert und getestet haben. Schultergurte gibt es in einer Vielzahl von Preisen, Stilen, Materialien und Farben. Kameragurte aus Leder, Kameragurte aus Stoff, Retro-Kameragurte, usw… Es kann alles ein wenig überwältigend sein.

Wir sind hier, damit Du Dir Geld sparen kannst und um Dir zu helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Wenn Du unseren Rat befolgst, wirst Du einen langlebigeren Gurt kaufen, anstatt auf das clevere Marketing einer Firma hereinzufallen und einen Gurt zu kaufen, der Dich schon bei der ersten Hürde im Stich lässt.

Ein Problem mit Rezensionen, die Du online finden kannst, ist, dass die Leute das Band ein oder zwei Tage lang testen, aber nicht sagen, wie das Band den Test der Zeit übersteht. Wir habe alle Zeit der Welt, um sie zu testen, und das führt zu ehrlichen Rezensionen.

Kameras kosten eine ganze Menge, also suchen wir nach Riemen, denen wir vertrauen können. Ist doch ganz einfach, oder?

Eins ist klar: Die Konkurrenz in der Kameragurt-Branche ist sehr groß ist! Jeder, der einen guten Geschmack hat, möchte, dass seine Kamera sexy aussieht, und alle Kameragurtfirmen wollen ihr Geld.

Wenn man eine Kamera kauft, kommen alle aus der Schachtel mit einem Standard-Kameragurt mit einer großen Aufschrift wie Canon, Nikon, unbekannte Marke usw. wovon wir kein Fan sind.

Di und Deine Leica, Fuji, Sony, Panasonic usw… haben etwas Besseres verdient, wenn Du unterwegs bist und fotografierst.

Kommen wir also zur Sache, verbrenne diesen Horror-„Out-of-the-Box“-Gurt und suche nach etwas, das ein wenig stilvoller ist.

Schließlich geben Dir die Kamerahersteller keinen Rabatt für die Werbung ihrer Marke, warum also?

Verwandter Artikel: 4 Tolle Hochzeitsfrisuren 2021

Worauf habe ich zu achten bei Kameragurte

Es gibt ein paar Dinge, auf die Du bei der Auswahl eines Trageriemens achten solltest. Zum Beispiel:

Nicht sehr gut durchdachte Metallschnallen in der Nähe des Kameragehäuses, die mit der Zeit Ihre Kamera leicht verschleißen / beschädigen werden. Vor allem, wenn sie 20 Mal am Tag in eine Tasche hinein- und wieder herausgeschoben wird. Achte auf scharfe Kanten und VERMEIDE diese.

Zu steifes Leder bedeutet (bis es weich wird), dass es unpraktisch ist und der Gurt beim Halten der Kamera in ungünstigen Positionen im Weg ist. Außerdem kann er am Hals stark reiben.

Die Einfachheit der Benutzung. Wir bevorzugte Gurte, die sich leicht anbringen und abnehmen lassen, da Du nicht immer einen Gurt benutzen willst. Wenn wir z. B. ein Stativ verwenden, nimmt man den Riemen ab, da er sich sonst im Wind verfängt und baumelt, was möglicherweise das Verwackeln der Kamera verstärkt. Leider sind zu viele Kameragurte immer noch ein Alptraum, wenn man sie abnehmen will.

Die Ergonomie und der Komfort um den Hals. Gibt es eine Polsterung, ist sie so dünn, dass sie nach längerem Gebrauch durch die Haut schneidet? Ich habe auch ein paar mit Stoff unter dem Leder benutzt, aber das fühlte sich an wie juckende Schafswolle.

OK, hier sind also die Gewinner-Kameragurt, die wir für diejenigen unter Euch getestet haben, die gerne mit Stil und Komfort fotografieren. Bitte beachten Sie, dass sie alle so gut sind, dass es sehr schwer war, den besten auszuwählen. Meine Favoriten sind von Hawkesmill, Tap & Dye, Roberu und Angelo Pelle wegen des hochwertigen Stoffe, welche sie verwenden.

Lese hier weiter:
Bewerbung auf eine Wohnung – wie geht es richtig?
Die schönsten After Wedding Fotos in Köln
Verrückter Flohmarktfund – 7 Stücke, die begeistern
Gebrauchtes online verkaufen – 10 Websites

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.