Bewerbung auf eine Wohnung – wie geht es richtig?

Du bist auf der Suche nach einer neuen Wohnung? Und weißt nicht, wie Du Dich dafür bewerben sollst? In diesem Blogbeitrag zeigen wir Dir, wie du eine Bewerbung auf eine Wohnung schreiben kannst. Heutzutage ist es relativ schwer, auf dem Wohnungsmarkt die perfekte Wohnung zu finden. Oftmals sind die Mieten zu hoch oder die Wohnungen schon bezogen. Du möchtest trotzdem in Deine Traumwohnung einziehen? Und absagen umgehen? Kein Problem, wir zeigen Dir die besten 5 Tipps, worauf du achten solltest, wenn Du Dich für eine Wohnung bewerben möchtest.

Welchen Vorteil bringt es, sich für eine Wohnungssuche zu bewerben? 

Viele sind der Meinung das, wenn sie Ihre Unterlagen vollständig abgeben, das sie sich so die Wohnung sichern können. Aber viele vergessen das die Wohnungssuche genau wie die Jobsuche ist, den wer am besten überzeugt, der bekommt die Wohnung. Viele Wohnungsvermieter und Makler haben ihre internen Kriterien meist schon festgelegt. Deswegen ist es zum Vorteil, sich auf die Wohnungen zu bewerben. Hier sind die 3 Punkte, die dem Mieter aber auch dir zum Vorteil sind.

Vorteile des Mieters, wenn du eine Bewerbung auf eine Wohnung schreibst.

Du stichst aus der Masse raus: Viele Bewerber wollen sich nicht diese Mühe machen und großartige Bewerbungen schreiben, weil sie der Meinung sind, dass sie mit vollständigen Unterlagen die Wohnung bekommen werden, was natürlich so nicht stimmt.

Der Vermieter erhält alle Informationen auf einem Punkt: Durch deine Bewerbung kann sich der Vermieter alles in Ruhe angucken und hat alle Informationen und ohne Lücke direkt auf einem Blatt, das vereinfacht ihm das ständige Nachtelefonieren und die bitte fehlenden Informationen nachzureichen. Das ist sowohl für Mieter, aber auch für Vermieter total lästig.

Deine Chancen sind höher, dass Du deine Traumwohnung bekommst: Da es sehr ungewöhnlich ist, auf dem Wohnungsmarkt sich für eine Wohnung zu bewerben und es für den Vermieter definitiv was Neues sein wird, könnte dieser Schritt dazu führen, das Du einen sehr guten Eindruck beim Vermieter hinterlässt. Somit bist Du der Konkurrenz ein Schritt voraus. 

Das sind die Vorteile deines Vermieters:

Er hat einen besseren Überblick über dich als Person und deiner aktuellen Lage – durch deine Bewerbung bekommt der eine direkten Zusammenfassung über dich als Person und muss sich nicht mit ganz viel Papierkram abgeben, das allein gibt einen superstrukturierten Eindruck von dir.

Er wird sie als Mieter besser kennenlernen: Abgesehen von den ganzen Unterlagen, die noch notwendig sind wie:

  1. Selbstauskunft
  2. Anschreiben
  3. Einkommensnachweis
  4. Schufa – Auskunft 
  5. Eine Kopie deines Personalausweises
  6. Bescheinigung deiner Mietschuldfreiheit

Es erleichtert ihm die Auswahl, sie als Mieter zu nehmen: Durch die Abgabe der vollständigen Unterlagen, was natürlich sehr wichtig ist und zusätzlich mit der perfekten Bewerbung kann sich der Vermieter ein perfektes Bild von Dir machen und so hebst Du Dich auch von der Konkurrenz ab und erleichterst dem Vermieter die Entscheidung.

Das sind die Unterlagen, die sie definitiv mit einreichen müssen bei ihren Vermieter. In Kombination mit Ihrer Bewerbung gibt es noch einen besseren Überblick über Sie als Person und was Sie interessiert und warum Sie Sich für diese Wohnung beworben haben.Diese ganzen Tipps helfen Dir, um eine Bewerbung auf Wohnungen schreiben zu können.

Du möchtest wissen, wo du die besten After Wedding Fotos bekommst? Dann klicke hier.

Du möchtest wissen, wie du Deine gebrauchten Sachen besser loswirst? Dann klicke hier.

Du möchtest wissen, wie Du deinen eigenen Flohmarkt starten kannst? Hier erhältst Du die besten Tipps für den Flohmarkt.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.